whey-protein-info-header

Sportlich und aktiv auch in der Schwangerschaft?

Im Verlauf einer Schwangerschaft ist der weibliche Körper großen Belastungen ausgesetzt. Mit jeder Schwangerschaftswoche wächst der Bauch und die Bewegungsfreiheit wird eingeschränkt.

whey protein waehrend der schwangerschaft

Wasserablagerungen in den Beinen führen zu einer Gewichtszunahme und man fühlt sich oft müde und schwerfällig. Trainingseinheiten und viel Bewegung sind für schwangere Frauen nicht schädlich, sondern werden von Ärzten ausdrücklich empfohlen.

Extremsport sollte zwar vermieden werden, es gibt aber viele moderate Sportangebote, die werdende Mütter ohne Bedenken in Anspruch nehmen können.




Die Schwangerschaft und der Muskelaufbau

Da sich der Körper in der Schwangerschaft oft erheblich verändert, kann es dazu kommen, dass Frauen sich in dieser Zeit unattraktiv fühlen. Um dennoch in Form zu bleiben, spricht grundsätzlich nichts gegen Krafttraining und Gymnastikübungen. Fruchtbare Tage und Schwangerschaft stehen einem aktiven Lebenstil mit moderatem Sportanteil also nicht im Weg.

Muskelaufbau ist also nicht generell untersagt, jedoch sollte eine Überanstrengung in jedem Fall vermieden werden. In diesem Zusammenhang taucht häufig die Frage auf, ob die Einnahme von Whey Protein während der Schwangerschaft empfehlenswert ist.

 
esn designer whey protein

Kaufen *

 

Inhaltsstoffe eines Whey Proteins

Um die Frage zu klären, ob Whey Protein während der Schwangerschaft eingenommen werden kann, muss man sich zunächst über die Inhaltsstoffe informieren. Whey Protein besteht in der Regel aus Molkeneiweiß und enthält hauptsächlich Proteine. Weitere Bestandteile sind Fett, Kohlenhydrate und unterschiedliche Aminosäuren.

Betrachtet man die Inhaltsstoffe, gibt es offenbar keinen Grund dafür, auf Whey Protein während der Schwangerschaft zu verzichten. Dennoch sollten schwangere Frauen nicht zu viel tierisches Eiweiß zu sich nehmen.

Generell liefert tierisches Protein das hochwertigste Eiweiß. Man sollte jedoch bedenken, dass tierische Produkte immer einen sehr hohen Cholesterinanteil haben.




Da zahlreiche Produkte aus tierischem Eiweißpulver hergestellt werden, kann man auch auf Alternativen umsteigen, wenn man keinesfalls auf Whey Protein während der Schwangerschaft verzichten möchte.

Pflanzliche Eiweißpulver enthalten auch gesundes Eiweiß. Dieses ist zwar von seiner Wertigkeit nicht mit tierischem Eiweiß gleichzusetzen, bietet aber eine gute Möglichkeit, sich vegetarisch oder vegan zu ernähren und auf tierische Inhaltsstoffe mit viel Cholesterin zu verzichten.

Für Vegetarier und Veganer verfügt der Markt über zahlreiche Produkte. Hier findet man verschiedene Eiweißpulver, wie beispielsweise:

 

Laktosefreies Whey

Sehr viele Menschen leiden heutzutage an Laktoseintoleranz. Dabei handelt es sich um eine Milchzuckerunverträglichkeit. Der Körper kann den mit der Nahrung aufgenommenen Milchzucker nicht vollständig verdauen, wodurch es zu Blähungen, Übelkeit und spontanen Durchfällen kommen kann. Um diese Beschwerden zu vermeiden, bieten viele Hersteller mittlerweile Whey-Pulver ohne Laktose an.

 

Whey ohne Kohlenhydrate

Low Carb ist aus dem heutigen Sprachgebrauch überhaupt nicht mehr wegzudenken. Die Bezeichnung steht für eine Ernährung, bei der die tägliche Aufnahme von Kohlenhydraten reduziert wird.




Dadurch soll möglichst schnell das Körpergewicht verringert werden. Will man also Muskelaufbau betreiben, gleichzeitig aber auch Körperfett verlieren, wäre ein Whey Produkt ohne Kohlenhydrate zu empfehlen.

 

Die richtige Ernährung während der Schwangerschaft

Wenn man sich für den Konsum von Whey Protein während der Schwangerschaft entscheidet, sollten einige Aspekte im Ernährungsplan unbedingt beachtet werden. Das Wichtigste hierbei ist eine ausgewogene Ernährung. Neben Proteinen sind auch hochwertige und gesunde Fette sowie Kohlenhydrate unverzichtbare Nahrungsbestandteile.

Durch einen Bluttest kann zu Beginn einer Schwangerschaft leicht festgestellt werden, welche Stoffe ausreichend im Körper vorhanden sind und in welchen Bereichen noch Nachholbedarf besteht. Anschließend kann der Arzt einen Ernährungsplan erstellen, wobei auch die Einnahme von Whey Protein während der Schwangerschaft entsprechend Berücksichtigung findet.

 

Ist Whey Protein schädlich für das ungeborene Kind?

Oftmals wird behauptet, dass sich Whey Protein während der Schwangerschaft negativ auf die Entwicklung des ungeborenen Kindes auswirken könnte.

Konkret wird immer wieder danach gefragt, ob Kinder im Mutterleib zu schnell wachsen, wenn die Mutter Whey Protein zu sich nimmt. Andere Aussagen betreffen den Muskelaufbau des Kindes, der angeblich unnatürlich und überdimensional ausfallen soll. Diese Behauptungen finden bei Medizinern kaum Zustimmung.

Laut Angaben der meisten Ärzte ist die Einnahme von Whey-Proteinen während der Schwangerschaft unbedenklich, wenn die werdende Mutter gleichzeitig auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achtet.

Letztendlich muss jede Schwangere selbst entscheiden, ob sie Eiweißpulver oder andere Nahrungsergänzungsmittel einnehmen möchte.

Gibt es Fragen oder Unsicherheiten zum Thema Whey und Ernährung in der Schwangerschaft, sollte in jedem Fall ein ärztlicher Rat eingeholt werden. Ein Frauenarzt kann hierzu fachkundige und verlässliche Auskünfte erteilen.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up
MENU