whey-protein-info-header

Protein Shake selber machen – So einfach gehts!

Ob es um Muskelaufbau geht oder ums Abnehmen wie es die im Trend liegende Dukan Diät vormacht – Eiweiß ist nicht nur in Mode, sondern für den Körper äußerst nützlich. Der Grund: Proteine sind Energielieferanten die – anders als Fett und Zucker – Positives im Organismus bewirken. Warum also nicht mal einen Protein Shake selber machen.

Fruit smoothies variety in rainbow colors

Nun hat jedoch nicht jeder die Zeit, jeden Tag eiweißhaltig zu kochen und sich gesund zu ernähren, denn oftmals muss es schnell gehen. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass eine proteinreiche Ernährung deshalb ausgeschlossen ist, Eiweiß Shakes können in diesem Fall nämlich Abhilfe schaffen.

Noch besser, wenn man weiß, wie man sich einen Protein Shake selber machen kann. Es muss nämlich nicht immer das vorgefertigte Eiweißpulver aus dem Drogerie Markt oder dem Fitness Studio sein.

Jeder kann seinen Protein Shake selber machen, ihn durch verschiedene Zutaten anreichern, verfeinern und einen Eiweiß Shake mit z. B. Whey Protein individualisieren. Doch welches Zubehör benötigt man und welche Zutaten braucht man zum Protein Shake selber machen?

 

Zubehör und Zutaten

So kann man seinen Protein Shake selber machen

Um die Zutaten – die gleich Erwähnung finden werden – in einen flüssigen Zustand zu versetzen, bedarf es vor allem eines guten Pürierstabs. Idealerweise dazu wird ein Mixbehälter oder aber ein Messbecher benötigt, in jedem Fall ein Behältnis, welches dem Pürierstab standhalten kann.

protein-shake-selber-machen

Auf die Nutzung von handelsüblichen Mixern zum Protein Shake selber machen ist eher zu verzichten, denn sie sind oftmals zu grob und hinterlassen unpürierte Klümpchen im Shake.

Viel wichtiger ist jedoch die Frage: Welche Zutaten eignen sich zum Protein Shake selber machen? Es braucht keinen Detektiv, um diese Frage zumindest im Ansatz schon beantworten zu können: Eiweißhaltige Lebensmittel sind zum Protein Shake selber machen selbstverständlich unerlässlich.

Joghurt, Quark, fettarme Milch und – ja – selbst Hüttenkäse eignen sich hervorragend für ein Protein Shake Rezept.

Wer sich jedoch schon einmal mit einem Whey Protein Test auseinandergesetzt hat weiß, dass sich Eiweiß in stark konzentrierter Form in Eiweißpulvern findet. Deshalb ist es nicht nur nützlich, sondern auch durchaus effektiv, wenn man etwas Whey Protein Pulver oder andere Supplements beim Protein Shake selber machen integriert.

Group of eight athletic young adults in gym

Trotz des süßes Geschmacks, welches Eiweißpulver hat, treffen Vanille, Schokolade und Co. nicht bei jedem auf Anklang. Kein Problem, denn jeder kann sich seinen Protein Shake selber machen und dafür selbstgewählte weitere Zutaten verwenden.

Selbsterklärend, dass der Whey Protein Shake gesund bleiben soll, d. h. dass z. B. Sahne und Schokolade in einem Protein Shake Rezept nichts verloren haben. Was hingegen beim Protein Shake selber machen durchaus berücksichtigt werden kann, sind Obst und Gemüse.

Bananen, Erdbeeren, Himbeeren und Paprika können gut und gerne ihren Platz in einem Eiweißshake einnehmen. Moment mal, Paprika?

 

Protein Shake selber machen – Pikante Eiweiß Shakes gehen auch!

Einen Protein Shake selber machen, bedeutet nicht immer gleichzeitig, ihn süß zu gestalten wie man es womöglich von verschiedenen Supplements gewöhnt ist – es mag bekanntlich auch nicht jeder am frühen Morgen ein süßes Frühstück.

Bei dem ein oder anderen darf es auch einmal herzhaft sein und wieso das nicht auch auf Eiweiß Shakes übertragen? Paprika und Hüttenkäse sind damit Zutaten, die sich ohne Bedenken in einem Protein Shake wiederfinden dürfen.

Nun, da bekannt ist, welches Zubehör und welche Zutaten zum Protein Shake selber machen verwendet werden können, stellt sich die Frage: Was damit anfangen? Wie und in welcher Menge verschiedene Zutaten vermengt werden können, damit ein eiweißhaltiger Protein Shake dabei herauskommt, dazu jetzt mehr in den folgenden Protein Shake Rezepten.

 

Wenn es fruchtig werden soll – Beeren-Eiweißshake

Wer sich mit Beeren einen Protein Shake selber machen möchte, weil er es gerne fruchtiger mag, der benötigt dafür die kursorisch dargestellten Zutaten:

  • 100 g Himbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren
  • 200 ml Apfelsaft
  • 150 g Magerquark
  • 5 EL Haferflocken
  • 3 EL Whey Protein Pulver *

 

Und so funktioniert die Zubereitung: Zum Protein Shake selber machen, einfach die Beeren unter lauwarmen Wasser waschen und zusammen mit allen anderen Zutaten in einen Mixbecher geben.

Healthy Green Reach Vitamins Smoothie with baby leaf spinach, kale, mango, banana, lime, walnut and coconut water.

Vor dem Pürieren alle Zutaten unterheben und bereits grob vermengen. Anschließend alles mit dem Pürierstab pürieren – fertig.

 

Proteinshake selber machen mit Bananen

Fast schon weihnachtlich wird es mit dem Bananen-Eiweißshake. Die hierfür benötigten Zutaten sind:

  • 1 Banane
  • 170 g Magerquark
  • 400 ml Milch
  • 2 EL Eiweißpulver *
  • 1 EL Honig
  • 3 EL geraspelte Mandeln
  • 1 flacher TL Zimt

 

Zubereitung: Zum Proteinshake selber machen einfach die Banane in einem Mixbecher zerdrücken und mit dem Magerquark vermengen. Anschließend Milch, Honig, Eiweißpulver, Zimt und Mandeln dazu geben und alles mit dem Pürierstab mixen. Je nach Bedarf kann auch noch etwas Milch dazu gemischt werden.

 

Der kalorienreduzierte Eiweiß Shake zum Abnehmen

Zutaten:

  • 150 g Magerquark
  • 70 g Erdbeeren
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Protein Pulver
  • 350 ml Wasser

Zubereitung: Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und die Frucht halbieren. Zusammen mit den übrigen Zutaten in einen Mixbecher geben und alles pürieren. Bei Bedarf etwas mehr Wasser hinzufügen.

 

Der Würzige – So wird der pikante Eiweiß Shake etwas

Zutaten:

  • 150 g Hüttenkäse
  • 1 Paprika (Farbe nach Wahl)
  • 3 EL Joghurt
  • 3 EL Eiweißpulver (geschmacksneutral) *
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 ml fettreduzierte Milch
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß

Zubereitung: Hüttenkäse in kleine Stücke zerbrechen oder schneiden. Paprika waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Beides miteinander vermengen. Milch, Joghurt, Eiweißpulver und Olivenöl dazugeben. Alles pürieren und mit Paprikapulver verfeinern.

 

Für die Feinschmecker – Das Protein Pancakes Rezept

Einfach, schnell und ideal zum Frühstück. Die Rede ist von Protein Pancakes, denn nicht nur Protein Shake selber machen ist angesagt, sondern auch Protein Pancakes. Alles, was für das fixe Protein Pancakes Rezept vonnöten ist:

  • 2 Eier
  • 4x Eiweiß
  • 100 ml Milch
  • 40 g Mehl
  • 40 g Haferflocken
  • Sonnenblumen- oder Olivenöl
  • Salz

Und so geht’s: 2 Eier, Mehl, Haferflocken und Milch zu einem feinen, klumpenfreien Teig mixen und eine Prise Salz dazugeben. In einer separaten Schüssel die 4 Eiweiße steif schlagen und in langsamen Schüben unter den Teig rühren.

whey-protein-blog-artikel

Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Pfanne auf dem Herd heiß werden lassen. Anschließend kleine Portionen (etwa eine Suppenkelle) in die Pfanne geben. Teig von beiden Seiten kurz anbacken, aus der Pfanne heben und den nächsten Pancake backen. Bei Bedarf Öl nachgießen. Die Pancakes können nach Belieben so oder z. B. mit Beeren oder anderem Obst dekoriert verzehrt werden.

TIPP: Viele Hersteller von Sportnahrung bieten auch hochwertigen Pancaketeig in Pulverform an. So z. B. Bodylab24 Protein-6 Pancake. Das Pulver muss lediglich mit Wasser gemischt werden und kann dann in der Pfanne gebraten werden.

* Amazon Partnerlink

MENU