whey-protein-info-header

Whey Protein Hydrolysat

Whey Protein kennt wohl jeder Sportler – wenn es um den Begriff Hydrolysat geht, sieht das allerdings schon etwas anders aus.

Whey-Protein-Hydrolysat

Doch Whey Protein Hydrolysat bringt einige Vorteile gegenüber dem konventionellen Whey Protein mit sich, die deinen Muskelaufbau optimieren können. Nicht nur aus diesem Grund ist es wichtig, den Unterschied zwischen den verschiedenen Reinheitsgraden von Eiweißpulver zu kennen.

Beschäftigen wir uns mit der wichtigen Frage:

 

Was ist Whey Protein?

zec-plus-whey-protein-hydrolysat

Whey Protein an sich ist zunächst einmal nichts anderes als ein Pulver, das aus Molke gewonnen wird. Molke bleibt bei der Herstellung von Käse als Flüssigkeit zurück. Dieser wird anschließend das Wasser entzogen, bis ein Pulver entsteht – das sogenannte Whey Konzentrat.

Diese Form des Whey Protein verfügt über den geringsten Proteinanteil und setzt sich zu etwa 80 Prozent aus Eiweiß zusammen. Der Rest des Pulvers besteht aus Fetten, Milchzucker und Resten von Flüssigkeit.

 

Isolat ist noch reiner

Und das entsteht auf zwei Arten. Die erste Möglichkeit ist das chemische Aufspalten des Whey zu Isolat, so dass am Ende ein Pulver mit etwa 90 Prozent Proteingehalt steht. Die chemische Verarbeitung hat hier allerdings den Nachteil, dass die Nährstoffe für den Körper schlechter verfügbar sind.

Besser und verbreiteter ist deshalb die sogenannte Mikrofiltration – bei dieser Methode wird durch extrem feine Filter das Eiweiß von den restlichen Bestandteilen getrennt, so dass auch hier eine Reinheit von bis zu 90 Prozent erreicht wird.

Doch der Anteil kann noch weiter erhöht werden.

 

Hydrolysat ist die reinste Form des Whey

Das Whey Protein Hydrolysat wird durch einen Vorgang hergestellt, der als Hydrolyse bezeichnet wird. Während dieses Vorgangs wird das Whey „vorverdaut“, denn die Hydrolyse findet unter normalen Umständen im Körper statt.

dual-shake-und-blender-bottles

Das hat zur Folge, dass der Proteinanteil eines Whey Protein Hydrolysat auf bis zu 95 Prozent ansteigt und somit die reinste Form des Whey bildet.

 

Und das hat einige Vorteile

Whey Protein Hydrolysat ist also schon teilweise aufgespalten – das kommt dem Körper bei der Verwertung der enthaltenen Proteine zugute. Während Whey Konzentrat schon schnell vom Körper aufgenommen wird, schießt das Whey Proten Hydrolysat regelrecht in die Blutbahn und steht nahezu sofort für die Regeneration und den Muskelaufbau zur Verfügung.

 
sixpack-akademie-interview-sjard-rosche
 

Damit ist es das perfekte Supplement für die Zeit direkt nach dem Sport und am frühen Morgen nach dem Aufstehen – denn in diesen Situationen muss der Körper schnell mit Eiweiß versorgt werden.

 

Welches Whey Hydrolysat ist das beste?

Hier fällt es schwer, eine Antwort zu geben, denn viele Hersteller liefern gute Qualität. Auch in Whey Protein Tests schneiden viele Supplemente gut ab. Besonders günstig ist wie so oft der britische Hersteller MyProtein, der ein hochwertiges Hydrolysat zum Tiefstpreis liefert.

Wer auf bewährte Qualität setzen möchte, für den ist das Whey Protein Hydrolysat von Weider eine gute Wahl – hier muss allerdings der gute Name mitbezahlt werden.

 

Whey Protein Hydrolysat – das beste Whey Protein?

Optimum-Nutrition-Whey-Hydrolysat

So könnte man es fast bezeichnen – denn es liefert nicht nur einen besonders großen Proteingehalt, sondern wird vom Körper auch extrem schnell aufgenommen. Einzig der hohe Preis ist ein Faktor, der den ein oder anderen Sportler vom Kauf abhalten könnte.

Wenn du also Feintuning betreiben willst und das nötige Kleingeld hast, dann ist ein Hydrolysat die richtige Wahl für dich. Wenn du allerdings dein Budget im Blick behältst, dann ist auch ein Whey Konzentrat eine wirkungsvolle Nahrungsergänzung.

MENU