whey-protein-info-header

Eiweißpulver zum Abnehmen – Warum Protein auch die Diät voranbringt!

Abnehmen und Eiweißpulver – Leichter leben mit Proteinen

Gesunde Ernährung und ein fitter, vitaler Körper sind mehr als nur Fragen der Medizin. Das Thema Gesundheit war und ist ein Lifestylethema und Dreh- und Angelpunkt immer neuer Trends. Seit vielen Jahren ist Eiweißpulver zum Abnehmen und „Low-Carb“ in aller Munde.

abnehmen outdoor sport fit vital frau

Dabei handelt es sich um eine Ernährungsweise, die stark auf Proteine als Energiequelle setzt. Zahlreiche Diät-Methoden wie Paleo, die Atkins-Diät und die Logi-Diät, um nur einige Beispiele zu nennen, stellen eine hohe Proteinzufuhr ins Zentrum ihrer Konzepte. Ist Eiweißpulver zum Abnehmen also besonders gut geeignet?

Aber warum ist Protein überhaupt wichtig für den Körper? Und warum spielt es in so vielen Diäten eine Rolle? Ist demnach Eiweißpulver zum Abnehmen geeignet und was muss man dabei beachten?

 
unterschiedliche arten eiweißpulver

 

Eiweißpulver zum Abnehmen – Proteine und warum sie wichtig sind

Proteine sind für zahlreiche Abläufe im menschlichen Körper verantwortlich: Kollagene sind zum Beispiel für die strukturelle Beschaffenheit von Haut, Bindegewebe und Knochen zuständig. Das Protein Hämoglobin sorgt für den Bluttransport.

Proteine erkennen als Enzyme Auslöser für biochemische Reaktionen oder sorgen als Myosin und Aktin für Muskelkontraktionen. Aufgebaut sind Proteine aus Aminosäureketten.

Von den verschiedenen Aminosäuren sind einige essentiell, das bedeutet, dass der Körper sie nicht selbst bilden kann. Sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Dabei kann Eiweißpulver zum Abnehmen helfen.

 

Eiweißpulver zum Abnehmen – Bedeutung von Proteinen bei der Gewichtsreduktion

Wird der Organismus mit ausreichend Eiweiß versorgt, kann er in den anabolen Stoffwechsel gehen und neue Zellen aufbauen. Dabei entsteht auch neue Muskelmasse. Besonders Frauen unterliegen dem Glauben, dass sie keine Muskeln aufbauen möchten, da sie ja abnehmen wollen, um schmaler und schlanker auszusehen.

Aber gerade bei einer Gewichtsreduktion ist der Aufbau einer starken Muskulatur hilfreich. Ein muskulöser Körper hat zwar ein höheres Gewicht, als ein untrainierter, ist aber bei gleicher Zahl auf der Waage wesentlich schlanker und definierter.

Ein Muskel gleicht einem kleinen Kraftwerk, denn er verbraucht Energie und erzeugt Wärme, so steigt der tägliche Grundumsatz. Der Grundumsatz bestimmt, wie viele Kalorien der Körper im ruhenden Zustand über den Tag verbraucht.

 

Vorteile von Eiweißpulvern beim Abnehmen

Wer rasch Muskelmasse aufbauen möchte und intensiv Sport betreibt, kann auf schnell verfügbare Kohlenhydratquellen zurückgreifen. Dafür eignet sich zum Beispiel Maltodextrin. Möchte man jedoch Gewicht verlieren, ist es im Grunde ganz simpel:

Der Grundumsatz muss unterschritten werden, sodass ein Kaloriendefizit entsteht. Da Eiweißpulver zum Abnehmen in der Regel sehr wenige Kalorien enthält, kann es die Diät unterstützen.

Weitere Vorteile einer ausreichenden Proteinzufuhr sind ein längeres Sättigungsgefühl und der Erhalt von erarbeiteter Muskulatur, die im Falle einer Unterversorgung vom Körper als erstes, noch vor dem Körperfett, abgebaut wird.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für Erwachsene 0,8 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Leistungs- und Kraftsportler können die Zufuhr auf bis zu 1,5 g pro Kilogramm Körpergewicht erhöhen.

Ohne ein Muskelaufbautraining bringt die Einnahme von Eiweißpulver zum Abnehmen allerdings keine positiven Effekte. Eiweißpulver zum Abnehmen muss immer mit ambitioniertem Training einhergehen. Dieses sollte aus einem progressiven Ganzkörperkrafttraining und moderaten Cardio-Übungen bestehen.

Bei der Wahl der richtigen Trainingsintensität sollte man sich weder über- noch unterfordern und die körperliche Betätigung individuell abstimmen.

fitness girl eiweisspulver zum abnehmen
 

Gibt es Eiweißquellen die bersonders gut zum Abnehmen geeigent sind?

Zunächst sollte ein großer Teil der täglichen Proteine aus der normalen Ernährung kommen. Proteinreiche Lebensmittel sind Eier, Milchprodukte, Fisch, mageres Fleisch, Hülsenfrüchte und Nüsse.

Möchte man sein Training und die Abnahme weiter unterstützen, kann man auf Supplements, bzw. Eiweißpulver zum Abnehmen und Muskelaufbau zurückgreifen. Das sind Nahrungsergänzungsmittel, die speziell für die Bedürfnisse von Sportlern konzipiert sind.

Bei der Wahl des richtigen Eiweißpulvers zum Abnehmen sollte man sich zunächst mit den verschiedenen Typen von Supplements auseinander setzen. Man unterscheidet zwischen tierischem und pflanzlichem Protein. Unter Kraftsportlern gilt pflanzliches Protein als minderwertig, da es eine geringere biologische Wertigkeit hat.

Die biologische Wertigkeit bestimmt, wie viel von dem Protein in körpereigenes Protein umgewandelt werden kann. Unter den tierischen Proteinen gibt es zum einen Molkeprotein, auch Whey Protein genannt, und Casein Protein. Der Unterschied liegt dabei in der Resorptionszeit.

Whey Protein ist bereits nach kurzer Zeit im Blut verfügbar und eignet sich deswegen zur Einnahme direkt nach einer Trainingseinheit. Beim Whey Protein stößt man auf die Bezeichnungen Whey-Konzentrat, Whey-Isolat und Whey-Hydrolisat. Konzentrat ist noch schneller verfügbar und enthält BCAA, das sind verzweigtkettige, essentielle Aminosäuren. Alle TOP Eiweißpulver gibts in unserem Whey Protein Test.

 

Whey Protein als Eiweißpulver beim Abnehmen

Fehlen diese in der Ernährung, wird vom Körper auf die in Muskeln gespeicherten BCAAs zurückgegriffen. Whey-Isolat enthält einen noch höheren Proteinanteil als das Konzentrat und wird noch schneller vom Körper resorbiert.

Das Whey-Hydrolisat ist von allen Whey-Produkten das Superlativ mit der höchsten biologischen Verfügbarkeit der Stoffe bei der geringsten Kalorienmenge. In der Produktpalette der Eiweißpulver zum Abnehmen ist auch das Casein ein wichtiger Helfer bei einer Gewichtsreduktion.

Es braucht lange, um vom Körper aufgenommen zu werden, da es sich relativ lange im Magen aufhält. Der Blutzuckerspiegel bleibt konstant – es sättigt über einen langen Zeitraum und versorgt die Zellen mit Eiweiß.

Deswegen wird Casein bevorzugt am Abend zugeführt, um den Abbau von Muskeln während der Ruhephase zu vermeiden. Den meisten Produkten sind Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt. Es gibt auch Mehrkomponenten Proteine, die mehrere Vorteile für bestimmte Trainingsziele vereinen.

Für Vegetarier und Veganer gibt es gute vegane Eiweißpulver. Diese bestehen aus Hülsenfrüchten wie zum Beispiel Soja, Erbsen oder Reis. Sie sind frei von Cholesterin, Milchzucker und Gluten und liegen in der Resorptionsschnelligkeit in der Mitte zwischen Whey und Casein. In der Welt der Eiweißpulver zum Abnehmen ist für jeden etwas dabei.

 

Diät-Drinks vs. Eiweißpulver zum Abnehmen – was sind die Unterschiede?

Bei Recherchen zum Thema Diät und Abnehmen stößt man unweigerlich auf Diät-Pulver, die, ähnlich dem Eiweißpulver zum Abnehmen, meist zu einem Shake gemixt und dann getrunken werden sollen.

Im Gegensatz zu Eiweißpulver für Sportler versprechen Diät-Shakes eine erfolgreiche und schnelle Abnahme auch ohne Sport. Meistens handelt es sich dabei um Formula-Diäten, die zur Kalorienkontrolle komplette Mahlzeiten ersetzen sollen.

Viele der Produkte werben außerdem damit, den Stoffwechsel anzuregen. Da die Shakes als Nahrungsersatz genutzt werden, enthalten sie mehr Kohlenhydrate und Fett als klassisches Eiweißpulver zum Abnehmen, um keine Mangelernährung zu verursachen.

Dies ist aber bei einer über längeren Zeitraum durchgeführten Formula-Diät häufig trotzdem der Fall. Durch das große Kaloriendefizit führen die Diät-Shakes zwar zu raschen Erfolgen, jedoch handelt es sich dabei um keine dauerhafte Ernährungsweise und führt deswegen in den meisten Fällen über kurz oder lang zum gefürchteten Jojo-Effekt. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch unser 10 Punkte Ernährungsplan Muskelaufbau.

diaet-shakes-übersicht

Scroll Up
MENU