whey-protein-info-header

Akne ist ein lästiges Problem – und das längst nicht nur in der Pubertät. Auch viele Kraftsportler und Bodybuilder leiden oftmals unter unreiner Haut. Die Muskeln wachsen, die Pickel aber leider auch.

unreine haut akne durch eiweißpulver

Da dieser Sport vor allem aus dem Grund betrieben wird, gut auszusehen, stört der ungewünschte Nebeneffekt natürlich sehr. Doch wie und warum entsteht eine Akne bei Kraftsportlern und vor allem: wie wird man sie schnell wieder los?

 

Wie entsteht unreine Haut?

Schuld für Pickel sind generell Bakterien, die sich in den Talgdrüsen unserer Haut ansammeln und dort Entzündungen verursachen. Entscheidend dabei ist, wie viel Talg man selbst produziert.

Und genau hier vermutet man den entscheidenden Knackpunkt für das Bodybuilding, denn für eine vermehrte Talgproduktion verantwortlich sein kann unter anderem auch eine erhöhte Zufuhr von Proteinen, welche jedoch zum Muskelwachstum benötigt wird.

Vor allem tierisches Protein steht unter Verdacht, ein Mitauslöser für unreine Haut zu sein. Des Weiteren kann jedoch auch der Testosteronspiegel, der bei Kraftsportlern meistens höher als gewöhnlich ist, zu einer vermehrten Talgproduktion beitragen. Außerdem spielt die richtige Pflege natürlich eine große Rolle, auf die auch Männer nicht verzichten sollten.

supplemente-nutrition-molkenproteine-bestseller

 

Warum kann Eiweiß unreine Haut verursachen?

Milchprodukte und andere Proteinquellen sollen sogenannte „insulinähnliche Wachstumsfaktoren“ enthalten, die wesentlich an der Entstehung von Akne beteiligt sein sollen. Der eigentliche Übeltäter sind also nicht die Proteine selbst, sondern nur ganz bestimmte Bestandteile davon.

Die Wachstumsfaktoren wirken auf die gleichen Rezeptoren wie das Hormon Insulin, welches unseren Blutzuckerspiegel reguliert und fördern das Muskelwachstum, indem sie Nährstoffe, Aminosäuren und Kohlenhydrate in die Zellen der Muskulatur einschleusen.

So begünstigen aber nicht nur Proteine die Entstehung von Akne, sondern auch alle Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index, die den Blutzuckerspiegel relativ stark beeinflussen, wie zum Beispiel jegliche Art von Süßigkeiten.

 

Pickel durch Whey-Einnahme?

Das wohl beliebteste Nahrungsergänzungsmittel im Kraftsport sind Proteinshakes, meist in Form von Whey oder Casein. Eiweißpulver erfreut sich einer solch großen Beliebtheit, weil es nicht nur beim Muskelaufbau hilft, sondern auch dem Muskelabbau in Regenerationsphasen entgegen wirkt.

Optimum Nutrition 100 Prozent Whey Gold Standard Eiweißpulver

Viele Fitnesssportler berichten, dass sich ihr Hautbild bei regelmäßiger Einnahme von Eiweißpulvern verschlechtert, jedoch scheinen die Effekte von Person zu Person und je nach Präparat unterschiedlich zu sein.

Ist also tatsächlich das Whey Protein Schuld an Akne? Tatsächlich ist es so, dass ein Zusammenhang zwischen einer Whey oder Casein Protein Einnahme hergestellt werden kann, da beides Nebenbestandteile von Milch sind und damit eben jene insulinähnlichen Wachstumsfaktoren enthält.

weider day and night casein protein

Eine amerikanische Dermatologin kam deshalb auch zu dem Schluss, dass die Einnahme von Whey als Nahrungsergänzungsmittel die Anzahl der Fälle von schlimmer Akne erhöht.

Das Auftreten und die Ausprägung ist jedoch durchaus von Person zu Person sehr verschieden: Manche Sportler bemerken gar keine Veränderung in ihrem Hautbild, andere dagegen leiden ziemlich stark unter Pickeln im Gesicht und am Rumpf.

Problematisch scheint eine Supplementierung mit Eiweißpulver vor allem bei den Typen, die auch eine genetische Veranlagung dazu haben, schneller Akne zu entwickeln.

 

Welche Rolle spielen Vitamine und andere Nahrungsergänzungsmittel wie BCAA oder Kreatin?

Nicht nur Molke-Bestandteile, sondern auch einige Vitamine stehen im Verdacht, unreine Haut verursachen zu können. Dazu zählen Vitamin B6 und das Vitamin B12, welches unser Körper nicht selbst herstellen kann und über die Nahrung zugeführt werden muss.

Sie sind zwar sehr wichtig für unseren Körper, doch in zu hoher Dosierung können sie die Haut zusätzlich reizen. Spezielle Vitaminpräparate sollten deshalb nur zurückhaltend und mit Vorsicht eingenommen werden.

Auch BCAA, Kreatin oder beispielsweise Weight Gainer Supplements beeinflussen die Insulinausschüttung nach dem Training und können damit auch unter Umständen zu unreiner Haut führen.

Und nicht zu vergessen sind auch andere alltägliche Lebensmittel, die in höheren Mengen unserer Haut eher schaden können. Dazu zählen unter anderem Kaffee, Nikotin, Alkohol, Süßigkeiten und süße Getränke wie Cola oder andere zuckerhaltige Limonaden. Sie begünstigen Pilzinfektionen der Haut und somit weiterführend auch eine dadurch bedingte mögliche Akne.

 

Gegenmaßnahmen bei unreiner Haut

Da die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Entstehung von unreiner Haut spielt, sollte man zunächst einmal auf eine gesunde und ausgewogene Nahrungsaufnahme achten. Die Spurenelemente Zink, Eisen und Selen, sowie Vitamin C und Folsäure können dabei helfen, das Hautbild zu bessern.

Auf Kaffee, Cola und übermäßig viel Zucker sollte man dagegen möglichst verzichten und auch um den Geschmacksverstärker Glutamat, der oft in Fertigprodukten vorhanden ist, lieber einen großen Bogen machen.

sunwarrior natuerliches reisprotein

Wer nicht auf die Einnahme von Proteinshakes verzichten möchte, der sollte darauf achten, dass es sich ausschließlich um hochwertiges Whey oder Casein handelt, denn je minderwertiger das Protein Supplement, desto eher kommt es zu Pickeln. Sollte dies nicht helfen, kann man versuchen, auf ein pflanzliches Produkt mit Soja- oder Reis-Protein umsteigen.

Ist es bereits zu spät, gilt es, der Akne mit der richtigen Pflege und Hygiene den Kampf anzusagen. Morgens und abends sollte das Gesicht mit einer sanften Reinigungsmilch oder einem milden Gesichtswasser gründlich gereinigt werden, um überschüssigen Talg zu entfernen.

Anschließend sollte eine pflegende Creme oder ein Gesichtsöl einmassiert werden. Hilfreich können auch spezielle Gesichtsmasken mit Heilerde sein, welche am Besten 1 Mal wöchentlich auf das Gesicht aufgetragen werden.

Außerdem ist es wichtig, sich möglichst wenig mit den Fingern ins Gesicht zu fassen und die Pickel nicht auszudrücken, denn dadurch verschlimmert sich die Entzündung novh mehr. Stattdessen kann man versuchen, mit Teebaumöl den entzündeten Pickeln zu Leibe zu rücken.

 

Fazit

Kraftsportler sind leider quasi prädestiniert dazu, unreine Haut zu bekommen. In vielen Fällen ist die Ernährung Schuld an der Entstehung von ungeliebten Pickeln. Gerade Supplements können durchaus mit Schuld an unreiner Haut sein.

Wer jedoch auf eine gute Qualität der Produkte achtet und sorgfältig die Inhaltsstoffe vergleicht, der muss nicht zwingend darauf verzichten und findet meist ein Präparat unter den unzähligen auf dem Markt, welches für den eigenen Typ gut verträglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MENU